Kreta – Griechische Insel mit viel Charme

Sollten Sie eine Griechenland-Reise planen, dann ist diese griechische Insel vielleicht genau das Richtige für Sie: Kreta ist mit einer Länge von 257 km und einer Breite zwischen 12 und 60 km die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Bei einem Urlaub auf Kreta fasziniert vor allem der gegensätzliche Zauber dieser Insel: Imposante Bergmassive wechseln sich ab mit tiefen Schluchten und Tropfsteinhöhlen. Im Süden befinden sich das Libysche Meer und zerklüftete Felsküsten mit vielen versteckten, traumhaften Stränden.

Urlaub auf Kreta – Iraklion und die Umgebung entdecken

Iraklion ist die größte Stadt Kretas und seit 1972 auch die Hauptstadt. Die Stadt besteht aus zwei Teilen: Der Neustadt mit modernen Läden, Grünanlagen und Plätzen sowie der Altstadt mit venezianischem Brunnen und einer Marktstrasse zum Shoppen. Die alte, eindrucksvolle Stadtmauer ist bis heute erhalten geblieben. Am Fischerhafen in dem venezianischen Fort „Koule“ finden im Sommer Konzerte und anderen Aktivitäten unter freiem Himmel statt. Der 811 m hohe Jouchtas wacht als versteinertes Profil des schlafenden Göttervaters Zeus über der lebenslustigen Stadt.
Aber nicht nur Iraklion ist eine sehenswerte Stadt. In der Umgebung findet sich eine Vielzahl von weiteren sehenswerten Orten: Zum Beispiel der See von Zaros mit einer Forellenzucht und der Rouvas Schlucht sowie die Ideon Höhle, in der laut Mythologie Zeus seine Jugend verbrachte. An der Südküste liegt Matala. Dort wohnten während der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts Hippies in Felshöhlen. Die langen Sandstrände von Kommos und Kamilari in der Nähe sowie der kleine Ort Lentas sind bei einem Urlaub auf Kreta ebenfalls einen Besuch wert. Ganz in der Nähe liegt Archanes, das Zentrum des Weinanbaus. In Archanes selber und in den umliegenden Gebieten gibt es außerdem verschiedene Ausgrabungsstätten wie die Nekropole in Fourni, den Tempel in Anemospilia und das minoische Herrenhaus in Vathypetro.

Urlaub auf Kreta – Handgemachte Souvenirs und Nektar der Götter

Meisterwerke aus Keramik spielen seit dem Altertum in der kretischen Tradition eine wichtige Rolle. Vor allem Vorratsgefäße, die durch ihre Form ein charakteristisches Aussehen erhalten, sind auf Märkten und in Geschäften zu finden. Auch selbstgeflochtene Körbe, wunderschöne Häkelarbeiten und Stickereien sowie die Goldschmiedekunst gehören zur kretischen Tradition.

Wein wird auf Kreta auch als göttlicher Nektar bezeichnet. Viele mythologische und historische Überlieferungen sprechen seit Jahrhunderten dafür, dass Kreta als Heimatland des Weines angesehen werden kann. Archäologische Ausgrabungen haben eine der ältesten Weinzubereitungsanlagen der ganzen Welt ans Tageslicht gebracht. Die vielen Sonnenstunden, die Temperaturen und der kalkhaltige Boden sind die besten Verhältnisse für den Weinanbau auf Kreta. Die Anbaugebiete der Weine ziehen sich über die ganze Insel. Die bekanntesten sind Dafnes, Archanes, Peza und Sitia, um nur einige zu nennen. Bei einer Reise nach Kreta sollte man es sich nicht entgehen lassen, von dem feinen Göttertrank zu kosten.

Eine besondere griechische Spezialität ist der Raki. Der hochprozentige Schnaps wird aus Weintrester gewonnen. Die Vielfältigkeit seiner Anwendungsgebiete zeigt sich darin, dass er entweder in gemütlicher Runde mit Freunden, zum Kochen oder Backen oder sogar als Medizin angewandt wird. Lediglich in den Monaten August und September ist es erlaubt Raki zu brennen.

Reiseziele, die Sie auch interessieren könnten

Mallorca »

Kanarische Inseln »

Türkische Riviera »

Top Angebote für Kreta

Kreta

Badeurlaub

1 Woche, DZ/ÜF inkl. Flug

ab 326 p.P.

Badeurlaub Griechenland

Griechenland

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 528 p.P.

Strandurlaub Kreta

Kreta-Urlaub

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 486 p.P.

Familienurlaub

TOP-Hotels für Familien

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 393 p.P.