Mallorca-Urlaub – Sonne, Strand und mehr

Mildes Klima, historische Bauten in der Hauptstadt Palma de Mallorca, ursprüngliche Fischerdörfer und traditionelle Feste: Neben den zahlreichen beliebten Badebuchten rund um S’Arenal und Alcudia beeindrucken auch die Berglandschaften im Westen der Insel sowie die ländlichen Gegenden im Landesinneren bei einem Urlaub auf Mallorca. Die Bewohner der Balearen-Insel sind Spanier. Sie sprechen jedoch ihre eigene Sprache: Das Mallorquin. Während des Franco Regimes Mitte des 20. Jahrhunderts war die Sprache verboten, heute ist sie jedoch neben Katalanisch – der Amtssprache Mallorcas – anerkannt.

Geografie Mallorca – Gebirgswelt und Strandidylle

Mit einer Fläche von 3684 km² ist Mallorca die größte Insel der Balearen-Gruppe, zu denen auch Menorca, Ibiza und Formentera gehören. Von Westen in Richtung Nordosten erstreckt sich längs der Küste das rund 80 km lange, 15 - 20 km breite und bis zu 1.400 m hohe Tramuntanagebirge, das in den mittleren Lagen dicht bewaldet ist. Parallel dazu verlaufen die fruchtbaren Ebenen von Es Pla, das Herz des bäuerlichen Mallorcas. Die rötlich schimmernden Tonböden verleihen der Landschaft eine gemütliche, warme Atmosphäre. Die Ebenen werden auf der Südostseite der Insel von der Serra de Llevant begrenzt, die weniger geschlossen und mit Erhebungen von nur etwa über 500 m wesentlich niedriger ist als ihr Gegenstück. Die Küstenregion ist geprägt durch einen Wechsel von feinen Sandstränden und felsigen Steilküsten.

Klima Mallorca – milde Temperaturen das ganze Jahr

Auf Mallorca herrscht subtropisches Klima. Im Juli und August steigen die Temperaturen auf Höchstwerte um die 35°C. Die Tiefsttemperaturen im Januar und Februar liegen bei etwa 7°C. Das Jahresmittel der Niederschläge beträgt im Nordwesten 1.500 mm und im Süden 400 mm. Von Oktober bis März gibt es bis zu 12 Regentage im Monat. Die Sommermonate sind sonnig mit nur wenig Niederschlag. Die Wassertemperatur liegt von Juni bis Oktober bei angenehmen 20-25°C, von November bis Mai bei 10-18°C. Viele Urlauber reisen im Sommer zur Badesaison nach Mallorca. Aber auch im Februar, wenn die Mandelbäume auf Mallorca in weiß und rosa zu blühen beginnen, ist die Insel ein beliebtes Reiseziel. Individualreisende bevorzugen einen Urlaub auf Mallorca oder der kleinen Schwesterinsel Menorca im Frühling und Spätsommer zum Wandern in den Bergregionen.

Menschen Mallorca – Das Leben auf den „Plazas“

Die Inselbewohner sind sehr gesellige Menschen und haben einen starken Familiensinn. Ob am Supermarkttresen, an der Bushaltestelle oder am Strand – die Spanier kommen schnell ins plaudern. Touristen gegenüber sind sie offen und hilfsbereit. In den Sommermonaten spielt sich das Leben auf den zentralen Plätzen in den Dörfern und Städten ab. An Markttagen herrscht am Vormittag ein reges Treiben auf den „Plazas“. Von Lebensmitteln über Kleidung, Spielzeug und Küchengeräte ist hier meist alles zu finden. Während der Siesta von 13 – 16 Uhr wird es ruhig auf den Plätzen. Gegen Abend geht es dann wieder lebhaft zu: Die Bars und Restaurants rund um den Platz sind bis zum späten Abend gut besucht und auch die umliegenden Geschäfte haben nach der Siesta am Nachmittag in den Abendstunden wieder geöffnet.

Reiseziele, die Sie auch interessieren könnten

Urlaub auf den kanarischen Inseln:

Weitere Mittelmeerziele:

Top Angebote für Ihren Urlaub auf Mallorca

Playa de Palma, Mallorca

Playa de Palma

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 284 p.P.

Familienurlaub Mallorca

TOP-Hotels

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 236 p.P.

Strandurlaub Mallorca

Strandurlaub

1 Woche, DZ/HP inkl. Flug

ab 301 p.P.

Alcudia, Mallorca

Alcudia

1 Woche, DZ/Ü inkl. Flug

ab 253 p.P.